Studium und Lehre

Form, Geometrie und Material sind untrennbare Aspekte in der Kunst des Tragwerkentwerfens.  Diese Bausteine zusammenzubringen bedeutet, die aktuellen Herausforderungen der Tragwerksplanung, des design of structures, auf effiziente und nachhaltige Weise anzugehen. Das Ziel bei dos ist es, die materialübergreifenden Grundlagen der Tragwerksplanung und des Bauwesens zu vermitteln.

Master Kurse

Building and structure

Building & Structure

Im Seminar Bau & Struktur (ehem. tragwerksplanerische Entwurfsvertiefung) werden die Funktions- und Wirkungsweisen des Tragwerksentwurfs vor allem mit der spezifischen Untersuchung der Anwendbarkeit der Materialien wie Holz, Stahl und Beton genauer betrachtet. Zudem werden Sonderbauwerke und deren Tragmechanismen untersucht und analysiert, was zur Entwicklung und Unterstützung des Entwurfs dienen soll.
Ziel des Kurses ist es, dass die Teilnehmer:innen für die Arbeiten der Bauingenieur:innen sensibilisiert werden. Es soll ein erhöhtes Verständnis für den Einsatz der klassischen Konstruktionsbaustoffe entwickelt werden. Wir versprechen uns dadurch, dass Architekt:innen ausgebildet werden, die über ihre eigene Wissenschaft heraus auf einer angemessenen Augenhöhe mit Projektpartner:innen arbeiten können. 

Termin
Mittwoch 11:30 - 13:00 Uhr (1. Termin: 26.10.22 11:30 Uhr)
Ort: Geb. 20.40 Hörsaal neun

Entwerfen und Konstruieren

Entwerfen & Konstruieren

Im Seminar Entwerfen & Konstruieren wird in Zusammenarbeit mit Studierenden des Bauingenieurwesens eine Entwurfsaufgabe bearbeitet. Die Entwürfe werden in gemischten Gruppen entwickelt. Ziel dieses Kurses ist die Studierenden beider Fachrichtung auf einem interdisziplinaren Spektrum auszubilden. Dadurch soll nicht nur das Verständnis für Statik und Tragwerkslehre vermittelt, sondern auch die fachübergreifende Kommunikationsfähigkeit geschult werden. Die Entwürfe sollen in praktischen 1:1 Prototypen ausgeführt und in der öffentlichkeit präsentiert werden. Der Kurs kann als Masterpflichtmodul „Tragwerksplanung und Struktur“ angerechnet werden.
Der Kurs wird gemeinsam mit der Versuchsanstalt für Stahl Holz und Steine, dem Lehrstuhl Stahl und Leichtbau doziert.

Termin
Dienstag 15:45 - 17:15 Uhr (1. Termin: 25.10.22 15:45 Uhr)
Ort: Geb. 10.81 Raum 219.1

Stegreif

Digitalk design of structures

Digital Design of Structures

Der Stegreif ist in Form eines kompakten Workshops, bei dem der Schwerpunkt auf der digitalen Formfindung und der parametrischen Strukturanalyse mit Karamba3D liegen wird. Der Workshop ist auf zwei Tage aufgeteilt, Montag, den 7. November und Montag, den 14. November. Am ersten Tag des Workshops erhalten die Studierenden eine kurze Einführung in die Werkzeuge, gefolgt von einigen Beispielen, die gemeinsam mit der Gruppe bearbeitet werden. Mit dem am ersten Tag erworbenen Kenntnissen wird den Studierenden eine Designaufgabe gestellt, die am letzten Tag des Workshops fertiggestellt und präsentiert wird. Grundlegende Kenntnisse in Rhino3D und Grasshopper werden von den Studierenden vorausgesetzt. Die Studierenden müssen ihren eigenen Laptop mitbringen.

Starttermin: 07.11.2022, 13.00 bis 16.00 Uhr
2. Termin: 14.11.2022, 13.00 bis 16.00 Uhr

Abgabe: Wird entschieden

Teilnehmerzahl: 20

Sprache: Englisch/Deutsch 

Prof. Dr.-Ing Riccardo La Magna, M.Sc. David Andersson Largueche

Bachelor Kurse

Tragwerkslehre

Tragwerkslehre

Im Modul Tragwerkslehre werden sowohl die grundlegenden Funktions- und Wirkungsweisen der wesentlichen unterschiedlichen Tragwerke (physikalische und technische Grundlagen) als auch die Bedeutung des Tragwerksentwurfs im architektonischen Entwurfsprozess im Hinblick auf Form, Funktion, Nachhaltigkeit und Gestalt vermittelt.

 

Studiokooperation mit DDF

ReGrow design

ReGrow Design

Unsere Fakultät hat die Möglichkeit, ihr Innovationspotenzial auf der Bundesgartenschau (BUGA) Mannheim 2023 in einem Format zu präsentieren, das in seiner Geschichte immer wieder eine Plattform für architektonische Innovationen geboten hat. Der Standort Mannheim bietet hier mit der von Frei Otto 1975 entworfenen "Multihalle", die ebenfalls für eine BUGA errichtet wurde, den perfekten Ort zum optimalen Anlass.
Fünf KIT-Professuren arbeiten interdisziplinär zusammen, um auf der BUGA23 in Mannheim die digitale Wende zum Kreislaufbau zu präsentieren. Unser KIT-Team wird drei Forschungsdemonstratoren entwerfen und bauen, um den Wandel hin zu einer nachhaltigeren gebauten Umwelt zu demonstrieren. Im Mittelpunkt stehen dabei zirkuläre Materialsysteme, digitale Design- und Fertigungstechnologien und die funktionale Integration von lokaler Energiegewinnung sowie mikroklimatische Anpassungskonzepte.